Liebe Kolleginnen und Kollegen,
aufgrund der Tatsache, dass vermutlich nicht umfänglich unsere Informationen und die der IHF bis zur Basis gelangen und wir dadurch unnötig zusätzliche Zeit aufwänden müssen, haben wir uns entschlossen zukünftig Mitteilungen nur noch auf einer demnächst neu erstellten HP-Seite unter www.dhb.de / DHB-Ressorts / schiedsrichter zu veröffentlichen. So kann jeder Interessent (SR/Lehrwarte usw usw) aus erster Hand im Original die Informationen lesen und verwenden. Bitte informiert Eure Kameraden über diese Neuerung.
Direkte Verteilungen werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr vorgenommen.
Gruß
Hans Thomas
DHB-SR-Lehrwart

IHF-Info (Stand: 6.9.10): Disqualifikation in der letzten Spielminute // Anspucken
1. Bei der Disqualifikation gemäß 8:5 in der letzten Spielminute bleibt es dabei, dass nur die Disqualifikationen mit schriftlichem Bericht zu versehen sind, die dann den Bestimmungen der Regel 8:10d entsprechen. Also z.B. keine 8:5 mit Bericht für Vergehen der Angreifer, keine 8:9 mit Bericht.

2. Beim Anspucken soll es weiterhin bei der bisherigen Differenzierung zwischen „treffen und nicht treffen“ bleiben. Also 8:5 für „nicht treffen“ und 8:6 für „treffen“.

(Stand: 1.7.10): Verdeutlichung "Torwart == Gegenstoß == Kontakt"
Zunaechst einmal muss man die Intention zur Auslegung heranziehen. Es soll damit diese gefährliche Situation (Zusammenprall) möglichst vermieden werden. Dazu sind diese Sanktionen vor allem im Interesse der Gesundheit der Spieler erarbeitet worden.

Nur der Torwart kann diese gefährliche Kontaktsituation überblicken. Wir zitieren aus dem Handballschiedsrichter 2/10 Seite 8: "Ab jetzt trägt der Torwart die alleinige Verantwortung dafür, dass beim Abfangen von Gegenstoßpässen keine gesundheitsgefährdende Situation entsteht. Andernfalls ist er zu disqualifizieren".

Wenn der Gegenstoßspieler allerdings offenbar bewusst (also für den SR klar erkennbar) in den Torwart hineinrennt, einen Zusammenstoss somit von sich aus hervorruft, dann gelten die bekannten anderen Regeln = Progression für den Angreifer und FW für den Torwart wegen Unsportlichkeit. Daran hat sich gar nichts geändert, das war auch bisher so. Wir meinen, dass man sowas doch deutlich erkennen und unterscheiden kann und wird.

Desweiteren kann der Torwart nach einem Ausweichmanöver des vielleicht etwas frueher in Ballbesitz gekommenen Angreifers wegen Klammern / Stossen entsprechend bestraft werden. Auch da hat sich gar nichts geändert.

(Stand: 1.7.10): Pokalspiele == letzte SpielminuteD
ie letzte Spielminute gibt es sowohl in der regulären Spielzeit (Ende 2.HZ), als auch in den jeweils 2.Halbzeiten der beiden Verlängerungen.
++++

Desweiteren geben wir bekannt, dass der IHF-Regelfragenkatalog inzwischen von der IHF-Website downloadbar ist. Allerdings wird im DHB-.Bereich erst nach Ablauf aller Lehrgänge (inkl. aller Nachzügler) der "provisorische" DHB-Regelfragenkatalog entfallen. Der IHF-Fragenkatalog wird erst danach auf der DHB-Homepage downloadbar sein.

gez. Rauchfuß, Thomas